Rechtsschutz-Versicherung

Die Rechtsschutzversicherung ist ein aktiver Schutz vor den finanziellen Folgen von Prozesskosten. Aktiv heißt dabei, es werden nicht nur unberechtigte Ansprüche abgewehrt, wie bei einer Haftpflichtversicherung beispielsweise, nein, Sie können Ihr Recht aktiv einklagen. Eine Rechtsschutzversicherung im privaten Bereich beinhaltet normalerweise folgende Wahlmöglichkeiten, einmal den privatrechtlichen Bereich, den Bereich Verkehr, der Beruf kann eingeschlossen werden, weiterhin noch Grundstücksangelegenheiten, wie Mieter- oder Vermieterrechtsschutz, wobei bei fast allen Versicherern das Baurrisiko, also Neubau einer Immobilie, ausgeschlossen ist, das Risiko würde auf Grund der hohen Prozesskosten viel zu hohe, unbezahlbare Prämien verlangen. Die Rechtsschutzversicherung ist kein absolutes Muss und gehört nicht zu den Versicherungen, die jeder haben sollte, sie ist eine sinnvolle Ergänzung für Sicherheitsbewusste Menschen, die eventuelle Kostenrisiken bei Gerichtsprozessen nicht alleine tragen wollen.